Leben in einer lebensfremden Welt

Wir leben in vielen Bereichen heute immer noch unter Rahmenbedingungen wie vor 50 oder 100 Jahren. Warum eigentlich? Warum sind die Geschäfte genau dann geöffnet, wenn die meisten Menschen bei der Arbeit sind? Warum werden Pakete genau dann ausgeliefert, wenn die Wahrscheinlichkeit sehr hoch ist, niemanden anzutreffen? Dies sind nur zwei Beispiele dafür, dass wir uns mit Veränderungen sehr schwer tun und wir immer noch davon ausgehen, dass die Hausfrau und Mutter den ganzen Tag zu Hause auf die Pakete wartet oder aber einkaufen geht. Ähnlich ist es mit den Arbeitszeiten. Die meisten arbeiten tagsüber, wenn man eigentlich das Tageslicht, vielleicht auch die Sonne, genießen könnte. Dies war sinnvoll, als es noch keinen elektrischen Strom gab, und man nur am Tage arbeiten konnte. Wären aber heute nicht auch andere, flexiblere Arbeitszeiten möglich?

Es darf uns dann aber auch nicht wundern, wenn immer mehr bei großen Versandunternehmen bestellt wird und die Einzelhändler in den Innenstädten einer nach dem anderen schließen. Oftmals sind es die Vorgaben des Staates, die jegliche Flexibilität im Keim ersticken lässt (Ladenschlussgesetz). Wir müssen dringend anfangen uns von den alten, knorrigen Strukturen zu lösen und endlich neue Konzepte entwickeln, wie wir die Zukunft meistern können um unser Leben lebenswerter und glücklicher zu gestalten.

3 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen